B i o g r a f i e  -   K l a s s i s c h e   V i o l i n e 

Valentin Akçağ erhielt seinen ersten Geigenunterricht bereits als Dreijähriger von seinem Vater (ehemals Konzertmeister der Tonhalle Zürich). Mit sechs Jahren trat er den Zürcher Sängerknaben bei und begann sich ausserdem solistisch als Sänger auszubilden. Als Solist der Zürcher Sängerknaben sang er unter anderem den 1. Knaben in der Zauberflöte im Opernhaus Zürich. Auch verschiedene Solo-Auftritte in der Schweiz, in den Vereinigten Staaten und in China, Presseartikel, CD- und Fernseh-Aufnahmen prägten seine sängerische Laufbahn, die er mit dem Beginn des Stimmbruches beendete. Er absolvierte sein Violinstudium an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) bei Prof. Ulrich Gröner, wo er im Jahre 2010 den “Master of Arts in Performance“ erlangte. Des Weiteren hält Valentin einen "Master of Arts in Accounting & Finance" der Universität St. Gallen (M.A. HSG). 

 

Als klassischer Violinist präsentiere er sich mehrfach solistisch mit Orchesterbegleitung, u.a. in der Tonhalle Zürich mit dem Zürcher Kammerorchester, dem Jugend Sinfonieorchester Zürich und dem Orchester „DIE PREISTRÄGER“, wie auch mit dem Sinfonie Orchester Meilen, dem Kleinen Zürcher Ensemble, der Orchestergesellschaft Zürich, dem Orchester Conductus und dem Sommermusikwochen Orchester Laax. Konzertmeisterpositionen hielt er u.a. im Jugend Sinfonieorchester Zürich, im Orchester "DIE PREISTRÄGER", im Sinfonie Orchester Meilen und im Sommermusikwochen Orchester Laax. Seine Erfahrungen als klassischer Sologeiger und Orchestermusiker sind geprägt durch die Zusammenarbeit mit verschiedensten Persönlichkeiten wie beispielsweise Prof. Viktor Pikaizen, Prof. Waleri Gradow, Prof. Winfried Rademacher, Simon Rattle, Bernard Haitink, Ralf Weikert oder David Zinman. Er gewann an nationale Wettbewerben mehrere 1. Preise und 1. Preise mit Auszeichnung in den Disziplinen Violine Solo und Kammermusik.

Als Electro Violinist realisiert er seit dem Jahre 2009 zusätzlich neuartige Projekte an verschiedensten Events der Unterhaltungsbranche. Er war 5 Jahre auf Tournee mit den Swiss Tenors und ist des Weiteren mit internationalen und nationalen DJs wie DJ David Guetta oder DJ Tanja La Croix an verschiedensten grösseren Eventformaten wie an der Street Parade im Hallenstadion Zürich, am Zürich Film Festival, am Ski World Cup St. Moritz oder auch an Firmenanlässen von BlackRock, Calvin Klein oder JURA im In- und Ausland aufgetreten.

 

Valentin Akçağ spielt auf einer Meistervioline von Nicolas Lupot (1758-1824) mit Bögen von Joseph Henry (1823-1870) und James Tubbs (1835-1921).

 

Referenzen

© 2015. All rights reserved.

  • SoundCloud App Icon
  • YouTube App Icon
  • blue.png
  • icon-beatport.png
  • Instagram App Icon
  • Google + App-Icon
  • Facebook App Icon